B-Vitamine spielen eine wesentliche Rolle im Stoffwechsel

B-Vitamine galten einst als ein einzelnes Vitamin namens Vitamin B. Nach langer Recherche haben wir herausgefunden, dass es tats√§chlich acht verschiedene Vitamine gibt. Weitere Untersuchungen kamen au√üerdem zu dem Schluss, dass B-Vitamine wasserl√∂slich sind, was bedeutet, dass sie leicht aus dem K√∂rper ausgeschieden werden und daher regelm√§√üig √ľber die Nahrung aufgenommen werden m√ľssen. B-Vitamine sind im Laufe der Jahre oft Gegenstand einer Nahrungserg√§nzung, da sie eine wesentliche Rolle im Stoffwechselprozess spielen. B-Vitamine sind f√ľr Funktionen wie die Steigerung des Stoffwechsels, die Aufrechterhaltung eines gesunden Haut- und Muskeltonus, die Verbesserung der Funktionen des Immunsystems und des Nervensystems sowie die F√∂rderung des Zellwachstums und der Zellteilung unerl√§sslich. Jedes B-Vitamin hat eine spezifische Funktion im Stoffwechselprozess.

Vitamin B1– Vitamin B1 ist auch als Thiamin bekannt. Thiamin ist f√ľr eine gesunde Gehirnfunktion und den Kohlenhydratstoffwechsel unerl√§sslich. Thiaminmangel kann eine Krankheit namens Beriberi verursachen, eine Erkrankung der Nerven und des Herzens. Symptome dieser Krankheit sind Gewichtsverlust, emotionale Instabilit√§t, Schw√§che, Schmerzen in Armen und Beinen, beeintr√§chtigte Sinneswahrnehmung, unregelm√§√üiger Herzschlag und in schweren F√§llen kann es zum Tod kommen. Thiamin kommt in geringen Konzentrationen in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor. Hefe und Schweinefleisch haben die h√∂chste Konzentration an Thiamin, man findet es aber auch in Lebensmitteln wie Vollkorngetreide, Weizenmehl, Haferflocken, Leinsamen, Sonnenblumenkernen, braunem Reis, Gr√ľnkohl, Kartoffeln, Orangen, Leber und Eiern.

Vitamin B2– Vitamin B2 ist auch als Riboflavin bekannt. Riboflavin wird f√ľr viele zellul√§re Prozesse im K√∂rper ben√∂tigt, einschlie√ülich des Stoffwechsels von Energie, Fetten, Kohlenhydraten, Proteinen und Ketonk√∂rpern. Riboflavinmangel kann Ariboflavinose verursachen, eine Protein-Energie-Mangelern√§hrung. Zu den Symptomen k√∂nnen Risse in den H√ľften, Empfindlichkeit gegen√ľber Sonnenlicht und eine Entz√ľndung der Zunge geh√∂ren. Riboflavin kommt in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor, beispielsweise in Milch, K√§se, gr√ľnem Blattgem√ľse, Leber, Nieren, H√ľlsenfr√ľchten, Hefe, Pilzen und Mandeln.

Vitamin B3– Vitamin B3 ist auch als Niacin bekannt. Niacin ist ein essentieller N√§hrstoff, der im Stoffwechselprozess eine Rolle spielt. Niacin ist sowohl an der DNA-Reparatur als auch an der Produktion von Steroidhormonen in der Nebenniere beteiligt. Niacinmangel und Tryptophanmangel werden als Pellagra bezeichnet. Zu den Symptomen von Pellagra geh√∂ren Aggression, Hautentz√ľndungen, Schlaflosigkeit, geistige Verwirrung und Durchfall. Niacin kommt in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor, beispielsweise in Lachs, Avocados, Brokkoli, N√ľssen, Samen, Vollkornprodukten, Karotten und Pilzen sowie in tierischen Produkten wie Steak, Huhn und Schweinefleisch.

Vitamin B5– Vitamin B5 ist auch als Pantothens√§ure bekannt. Pantothens√§ure ist ein lebenswichtiger N√§hrstoff. Es spielt eine Schl√ľsselrolle beim Stoffwechsel und der Synthese von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Ein Mangel an Pantothens√§ure kann Akne verursachen und in schweren F√§llen zu Par√§sthesien und Taubheitsgef√ľhl der Haut f√ľhren. Pantothens√§ure kommt in vielen Lebensmitteln vor, die h√∂chsten Mengen sind jedoch in Vollkorngetreide, H√ľlsenfr√ľchten, Fleisch, Eiern und Gel√©e Royale enthalten.

Vitamin B6– Vitamin B6 ist auch als Pyridoxin bekannt. Pyridoxin hilft beim Ausgleich von Natrium und Kalium und f√∂rdert die Produktion roter Blutk√∂rperchen. Pyridoxin wird auch mit der Herz-Kreislauf-Gesundheit in Verbindung gebracht, indem es den Homocysteinspiegel senkt, der mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird. Ein Mangel an Pyridoxin kann zu An√§mie, Bluthochdruck, Wassereinlagerungen, Depressionen und Dermatitis f√ľhren. Pyridoxin kommt in verschiedenen Getreidesorten, gr√ľnem Blattgem√ľse, Leber, Eiern und Fleisch vor.

Vitamin B7– Vitamin B7 ist auch als Biotin bekannt. Biotin ist ein Co-Faktor im Stoffwechsel von Fetts√§uren und Leucin und spielt eine Rolle bei der Regulierung des Glukosespiegels in Ihrem Blut. Ein Mangel verursacht bei Erwachsenen in der Regel keine Symptome; Bei S√§uglingen kann es jedoch zu Wachstumsst√∂rungen und neurologischen St√∂rungen kommen. Biotin ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln wie Leber, H√ľlsenfr√ľchten, Sojabohnen und Milch in geringen Mengen enthalten, gr√∂√üere Konzentrationen finden sich jedoch in Gelee Royale und Bierhefe.

   

Vitamin B9– Vitamin B9 ist auch als Fols√§ure bekannt. Fols√§ure ist f√ľr viele biologische Funktionen unerl√§sslich, z. B. spielt sie eine Schl√ľsselrolle im Stoffwechselprozess bei der Produktion gesunder roter Blutk√∂rperchen, beugt An√§mie vor und senkt den Homocysteinspiegel sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Einige Untersuchungen haben auch Hinweise darauf ergeben, dass Fols√§ure die Auswirkungen des Alters auf das Gehirn verlangsamen kann. Fols√§ure ist w√§hrend der Schwangerschaft besonders wichtig, da ein Mangel bei schwangeren Frauen zu Geburtsfehlern f√ľhren kann, weshalb eine Nahrungserg√§nzung w√§hrend der Schwangerschaft h√§ufig empfohlen wird. Fols√§ure kommt in gro√üen Mengen in Blattgem√ľse, Bohnen, Erbsen, Sonnenblumenkernen, Leber und Backhefe vor.

Vitamin B12 – Vitamin B12 wird manchmal als Cobalamin bezeichnet. Vitamin B12 ist ein beliebtes Nahrungserg√§nzungsmittel in Energy-Drinks, da es eine wichtige Rolle f√ľr die normale Funktion des Nervensystems und des Gehirns spielt. Zusammen mit Fols√§ure tr√§gt Vitamin B12 zur Bildung gesunder roter Blutk√∂rperchen bei. Vitamin B12 spielt au√üerdem eine Rolle im Stoffwechsel der Zellen im K√∂rper, einschlie√ülich deren Regulierung und Synthese sowie der Synthese und Energieproduktion von Fetts√§uren. Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu An√§mie, der Unf√§higkeit der DNA, bei der Produktion roter Blutk√∂rperchen zu synthetisieren, Ged√§chtnisverlust, einem erh√∂hten Risiko f√ľr Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen kognitiven Defekten f√ľhren. Da Vitamin B12 nur in Fleisch, Eiern, Milch und anderen tierischen Produkten vorkommt, m√ľssen Veganer ihre Ern√§hrung mit Vitamin B12 erg√§nzen oder pflanzliche Lebensmittel kaufen, denen Vitamin B12 zugesetzt ist.

B-Vitamine sind neben einem Multivitaminpr√§parat f√ľr einen gesunden K√∂rper das zweitwichtigste Nahrungserg√§nzungsmittel, das Sie einnehmen k√∂nnen. B-Vitamine sind ein wesentlicher Bestandteil, um die meisten N√§hrstoffe aus Ihrer Ern√§hrung herauszuholen und Ihrem K√∂rper zu helfen, energiegeladen und gesund zu bleiben. Es ist sehr schwierig, die optimalen Mengen jedes B-Vitamins einzeln zu sich zu nehmen, daher ist die Einnahme eines B-Vitamin-Komplexes viel einfacher und kosteng√ľnstiger. Auch wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie von einem bestimmten B-Vitamin zu viel zu sich nehmen, d√ľrfen Sie es nicht √ľberdosieren, da es leicht aus dem K√∂rper ausgeschieden wird. Au√üerdem nutzen Sie mit einem Komplex die synergistische Wirkung aller B-Vitamine, was eine bessere Verdauung und Aufnahme von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten bedeutet. B-Vitamine sollten nach einer Mahlzeit eingenommen werden, jedoch nicht gleichzeitig mit der Einnahme Ihres Multivitaminpr√§parats.