Die Sicherheit beim Internet-Banking wurde jetzt verbessert

Garantien gegen Online-Betrug sind das, wonach die meisten Verbraucher bei Online-Banking-Diensten suchen. Da Geld eine wichtige Rolle spielt, wollen sie lediglich den besten Schutz f√ľr ihre Ersparnisse und Investitionen. Unabh√§ngig davon, ob sie ihre Bankgesch√§fte bei einem station√§ren Institut t√§tigen, das auf das Internet umgestiegen ist, oder bei einer reinen Online-Bank, verlangen Verbraucher Sicherheit.

Banken arbeiten hart daran, Kunden davon zu √ľberzeugen, Internet-Banking auszuprobieren. Die Sicherheitsfunktionen von Internet-Banking-Diensten sind jetzt ausgereifter und geben Kunden allen Grund, √ľber das Internet Bankgesch√§fte zu t√§tigen, um ihnen mehr Komfort und viele weitere Vorteile zu bieten. Dank der sich st√§ndig verbessernden Internettechnologie kann heute jeder alle Arten von Finanztransaktionen bequem von zu Hause oder vom B√ľro aus online durchf√ľhren. Abgesehen von der Sicherheit und dem Komfort ist Internetbanking auch kosteng√ľnstig, da es weniger oder manchmal √ľberhaupt keine Geb√ľhren verursacht.

Forschungsexperten sagen, dass einige Verbraucher zwar keinen Vorteil darin sehen, bei Transaktionen auf Papier zu verzichten, die papierlose Abwicklung jedoch tats√§chlich einen Schutz an sich darstellt. Beispielsweise k√∂nnen Sie auf der Website einer Bank Ihre Rechnungen und Kontoausz√ľge jetzt sofort online einsehen, anstatt mehrere Wochen warten zu m√ľssen. Das bedeutet, dass keine Gefahr besteht, dass Ihre Kreditkarten- und Telefonabrechnungen aus Ihrem Briefkasten oder Ihrem M√ľlleimer entnommen werden.

Die Verschl√ľsselungstechnologie wird am h√§ufigsten zur Sicherung von Websites verwendet. Da Daten √ľber gemeinsame Systeme oder Netzwerke √ľbertragen werden, in denen eine gro√üe Anzahl von Personen Zugriff auf die Informationen hat, spielt dieses Tool eine entscheidende Rolle. Vor diesem Hintergrund m√ľssen vertrauliche Informationen, insbesondere Passw√∂rter, verschl√ľsselt werden, um zu verhindern, dass sie an andere Personen weitergegeben oder ge√§ndert werden. Die Verwendung einer digitalen Signatur ist eine weitere Sicherheitstechnik, die auch eine Verschl√ľsselung beinhaltet.

W√§hrend die Verschl√ľsselung weiterhin zum Einsatz kommt, verwenden mehrere gro√üe Banken mittlerweile das neueste webbasierte Sicherheitssystem namens SiteKey. Das Tool nutzt einen neuartigen Authentifizierungsprozess mit dem Hauptziel, Phishing, eine betr√ľgerische Online-Aktivit√§t, zu verhindern. Aufgrund der Schw√§chen des Systems nutzen jedoch nur wenige diese Technik.

Die Verwendung von Benutzernamen und Passwörtern sowie persönlichen Identifikationsnummern oder PINs gehört zu den standardmäßigen Sicherheitsmerkmalen der meisten Banken. Es wird daher dringend empfohlen, die vertraulichen Informationen nicht an Dritte weiterzugeben, um den sogenannten Identitätsdiebstahl zu verhindern.

E-Mail-Benachrichtigungen sind eine weitere Schutzmaßnahme, die Banken nutzen. Mit dieser Funktion werden Kunden per E-Mail oder SMS benachrichtigt, wenn auf ihrem Konto verdächtige Transaktionen stattfinden, wie z. B. das Abheben großer Beträge, wenn sie E-Mails von Phishern erhalten oder wenn jemand versucht, mit einem falschen Passwort auf ein Konto zuzugreifen.

Viele gro√üe Banken stellen auch gescannte Bilder eingel√∂ster Schecks zur Verf√ľgung. Das Bild des Schecks zeigt nicht nur die Vorderseite, sondern auch die R√ľckseite. Dies hilft einem Kunden bei der √úberpr√ľfung der Schecknummer, des Betrags und des Zahlungsempf√§ngers, falls er oder sie die Informationen vergisst.

Banken sind bestrebt, ihren Kunden die beste Online-Sicherheit zu bieten, um ihr hart verdientes Geld zu sch√ľtzen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Zahl der Internetbanking-Kunden mittlerweile w√§chst.