An Bord mit drahtlosen Netzwerken an Bord

Da Schiffe zunehmend automatisiert werden und die Datenverwaltung eine wichtige Anforderung an Bordnetzwerke darstellt, ist die Schaffung einer klar definierten Bordinfrastruktur von entscheidender Bedeutung. Drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord sind eine beliebte M√∂glichkeit, diese Infrastruktur zu erreichen. Da Kostenreduzierung f√ľr Schiffseigner Priorit√§t hat und Schiffsnetzwerke ein integraler Bestandteil des Schiffsbetriebs sind, ist die drahtlose Vernetzung eindeutig ein aufstrebender Stern bei Bordnetzwerken.

Anschließen einer Vielzahl von Geräten

Mit den Fortschritten bei drahtlosen Netzwerken ist es in letzter Zeit einfacher geworden, Ressourcen aus allen Bereichen rund um das Schiff zu verbinden. Handheld-Ger√§te, Laptops und drahtlose PDAs k√∂nnen von Besatzungsmitgliedern zur Besprechung von Wartungsproblemen und zur √úbermittlung von Berichten von √ľberall auf dem Schiff verwendet werden. Die Kommunikation zwischen Besatzungsmitgliedern ist viel einfacher, da drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord die sofortige Protokolleingabe in eine zentrale Datenbank unterst√ľtzen und so die Effizienz und das Situationsbewusstsein verbessern k√∂nnen.

Konfiguration des drahtlosen Netzwerks an Bord

Drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord k√∂nnen heutzutage √ľber das SWAN-System das gesamte Internet, Telefon, VoD und CCTV auf dem Schiff verbinden. Die Konfiguration besteht im Wesentlichen aus einem Zugangspunkt, einem POE-Ger√§t zum Empfang drahtloser Daten, das √ľber USB anstelle eines festen LAN verbunden wird, einer drahtlosen Sendererweiterung einer AP-Antenne, die h√∂here Geschwindigkeiten erm√∂glicht, einem Server und einem Switching-Hub. Rund um das Schiff k√∂nnen weitere Zugangspunkte angebracht werden.

On-Board-√úberwachungssysteme

Da Funklecks durch wasserdichte Metallt√ľren m√∂glich sind, eignen sich drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord gut f√ľr die Aufgabe der Bord√ľberwachung. Durch die Steuerung eines Netzwerks von Sensoren, wie sie in verschiedenen Teilen des Schiffes, einschlie√ülich Kontrollstationen und Maschinenraum, zu finden sind, sorgt die drahtlose Vernetzung f√ľr hohe Sicherheit und Datenzuverl√§ssigkeit.

Einfacher Zugriff auf wichtige Informationen

Drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord erleichtern das Sammeln von Informationen in Echtzeit, die die √úberwachung von Ger√§ten an Orten erm√∂glichen, die zuvor unzug√§nglich waren. √úber jedes drahtlose Standardger√§t, einschlie√ülich PDAs und Laptops, k√∂nnen Seeleute von verschiedenen Standorten an Bord aus schnell auf wichtige Daten zugreifen. Auch im Netzwerk integrierte Sicherheitssysteme k√∂nnen sensible Daten vor Angriffen von au√üen sch√ľtzen.

Personalabbau erreichen

Je technologisch fortschrittlicher und automatisierter die Schiffssysteme werden, desto weniger Arbeitskr√§fte werden ben√∂tigt. Die Umstellung auf sensorbasierte √úberwachung und mehr Mobilit√§t f√ľr wertvolle Besatzungsmitglieder durch den Einsatz von Handheld-Ger√§ten verbessert die Personaleffizienz. Drahtlose Bereichsnetzwerke an Bord werden weiterhin weiterentwickelt, um Anwendungen und Hardware zu integrieren, die die Funktionalit√§t und Kosteneffizienz verbessern.

Robuste drahtlose Netzwerke an Bord

Die laufenden Entwicklungen in der drahtlosen Vernetzung verhei√üen Gutes f√ľr die Kommunikation an Bord. Bordsteuerungsnetzwerke, die f√ľr den reibungslosen Betrieb eines Schiffes sowohl im Hafen als auch auf See unerl√§sslich sind, k√∂nnen durch drahtlose Netzwerke ausreichend abgedeckt werden, die heute genauso robust und zuverl√§ssig sind wie ihre schwereren und teureren Festnetze. Die drahtlose √úbertragung zwischen Ger√§ten ist energieeffizient. Drahtlose Netzwerke k√∂nnen an Bord deutlich schneller und mit geringeren Wartungskosten bereitgestellt werden.