Wie man ein Blogger wird

Wie kann ich einen Blog starten und wie erstelle ich eine Blog-Site? Das sind sehr relevante Fragen. Dieser Beitrag zeigt die Antwort und erklärt Schritt für Schritt, wie man einen Blog erstellt. WordPress ist das CMS, das am häufigsten zum Bloggen verwendet wird, und es gibt eine Reihe guter Plugins, die kostenlos und kostenpflichtig in WordPress verfügbar sind, um die Funktionalität der Blog-Site zu erhöhen. Hier empfehle ich Bluehost-Webhosting für jeden Blogger, da es eine kostenlose SSL-Lebensdauer für WordPress-Websites und auch einen guten Support bietet.

Hier ist ein Schritt-fĂĽr-Schritt-Prozess fĂĽr den Bluehost WordPress-Blog:

#1.Hosting und Domain

Bluehost könnte der beste Hosting-Anbieter für WordPress-Blogs sein, gleichzeitig gibt es viele andere Hosting-Anbieter. Ich habe einen Shared-Hosting-Plan für 3 Jahre gekauft, zusammen mit einer einjährigen kostenlosen Domain, die nach einem Jahr verlängert wird.

Sie können ein Hosting erwerben, das Ihrer Meinung nach für Sie geeignet ist, indem Sie den gewünschten Plan auswählen. Sie können einen Kauf durch Registrierung/Anmeldung tätigen. Die Domain kann bei Bluehost oder bei jedem anderen Anbieter erworben werden. Jetzt können Sie sich mit den Ihnen zugesandten Zugangsdaten bei Bluehost anmelden. Sobald Sie sich angemeldet haben, erscheint ein Bildschirm und Sie können sich bei Ihrem WordPress anmelden, um Ihr Blog zu verwalten.

#2.Thema

Es gibt viele kostenlose WordPress-Themes. Ich habe das Ocean WP-Theme für meinen WordPress-Blog verwendet. Das Theme ist völlig kostenlos und Sie können alle erforderlichen Plugins darauf installieren.

Gehen Sie zu Ihrem Domainnamen / wp-admin und melden Sie sich z. B. domain/wp-admin an. Sobald Sie sich angemeldet haben, wird ein Dashboard angezeigt, in dem Sie zu „Erscheinungsbild“ und „Themen“ wechseln können.

Sobald Sie zu diesem Bereich navigiert sind, geben Sie den Namen des Themas in das Suchfeld ein, installieren und aktivieren Sie es.

#3.SSL (Secure Sockets Layer)

SSL ermöglicht die sichere verschlüsselte Verbindung zwischen dem Webserver und dem Browser. Bluehost implementiert ein kostenloses SSL für alle Websites mit WordPress. Entweder Sie können das SSL für Ihr WordPress-Blog aktivieren, indem Sie zum Abrechnungs-Login gehen, oder Sie können sich an den Support von Bluehost wenden und um die SSL-Aktivierung bitten.

Melden Sie sich bei Bluehost an und wählen Sie „Home“ > „Meine Website“ > „Website verwalten“.

Gehen Sie zu Sicherheit und aktivieren Sie SSL.

#4.Mail-Konfiguration und Kontaktformular

Nach Abschluss aller oben genannten Schritte können Sie ein Webmail für Ihre Domain erstellen. Verwenden Sie beispielsweise: Wenn die Domäne tekengine.org lautet, könnte die E-Mail-Adresse ashif@tekengine.org lauten

Gehen Sie im Bluehost-Konto zu E-Mail > E-Mail > E-Mail-Konto hinzufügen. Sie können die gewünschte E-Mail-Adresse hinzufügen, das Kontingent angeben und dann ein Konto erstellen.

Sobald Sie die E-Mail erstellt haben, gehen Sie zu Webmail und melden Sie sich mit der erstellten E-Mail-Adresse und dem Passwort an (das zur Anmeldung beim Bluehost-Konto verwendet wird).

#5.Plugins

Hier sind einige der hilfreichen Plugins, die ich fĂĽr meinen Bluehost WordPress-Blog verwende.

Erweiterte Kommentarvalidierung: Kommentarvalidierungs-Plugin

Kontaktformular 7: Es ist ein einfaches und flexibles Kontaktformular.

Google XML-Sitemap fĂĽr Bilder: Dieses Plugin generiert eine XML-Bild-Sitemap fĂĽr Ihr WordPress-Blog

Google XML-Sitemap fĂĽr Videos: Dieses Plugin generiert eine XML-Video-Sitemap fĂĽr Ihr WordPress-Blog

myStickymenu: Einfache Sticky-MenĂĽ-Implementierung (oben fixiert) fĂĽr das NavigationsmenĂĽ.

Freches Social Share: Die schicksten, einfachsten und optimiertesten Share-Buttons. Facebook, Twitter, Google+, Pinterest.

Smush: Reduzieren Sie die Größe der Bilddateien, verbessern Sie die Leistung und steigern Sie Ihre SEO

Responsive Posts Carousel: Slider-Plugin fĂĽr WordPress

Yoast SEO: All-in-One-SEO-Lösung für WordPress, inklusive On-Page-Content-Analyse

Gehen Sie zum Admin-Bereich der in Schritt 2 genannten Website, navigieren Sie dann zu Plugins > Neu hinzufügen und installieren Sie die Plugins. Alternativ können Sie alle Plugins herunterladen und einzeln hochladen.

#6.Blog-Entwicklung

Header

Erstellen Sie alle für die Blog-Seiten benötigten Seiten > Neue hinzufügen, geben Sie den entsprechenden Namen für alle Seiten ein und gehen Sie dann zu „Darstellung“ > „Menü“. Unter „Seiten“ können Sie alle Namen der erstellten Seiten sehen. Erstellen Sie nun ein neues Menü und benennen Sie es. Aktivieren Sie dann die Kontrollkästchen der gewünschten Seitennamen und klicken Sie auf „Zum Menü hinzufügen“ und dann auf „Speichern“. Dies können Sie in Ihrem WordPress-Blog sehen.

Karussell

Dashboard>Karussell und erstellen Sie ein Karussell. Sie können verwalten, welcher Beitrag im Karussell angezeigt werden soll.

Widgets

Dashboard > Erscheinungsbild > Widget. Ziehen Sie einfach das verfĂĽgbare Widget und legen Sie es in den Schiebereglern und FuĂźzeilen ab.

Fusszeile

Gehen Sie zu „Erscheinungsbild“ > „Anpassen“, suchen Sie die Fußzeile unten auf der Seite und passen Sie sie an.

Beiträge

Dashboard > Beiträge > Neu hinzufügen, geben Sie den Beitragsnamen ein und beginnen Sie mit dem Schreiben und Veröffentlichen des Beitrags. Sie können das Karussell verwalten, welcher Beitrag auf dem Schieberegler der Startseite angezeigt werden soll.

Seiten

Dashboard > Seiten > Neu hinzufügen, geben Sie den Seitennamen ein und schreiben Sie im Titel den gewünschten Inhalt darauf und veröffentlichen Sie ihn. Diese Seite können Sie auch im Menü hinzufügen.

#7. Verdienen Sie Geld mit Ihrem Blog

Blogger platzieren ihre Google-Anzeigen auf ihrem Blog, um Geld zu verdienen. Mit dem Blog-Einkommen können Blogger online Geld verdienen. Darüber hinaus handelt es sich um ein passives Einkommen, für das Sie ein Google AdSense-Konto erstellen und Ihre Website zur Genehmigung einreichen müssen. Sobald Ihre Website genehmigt wurde, können Sie sich anmelden, Anzeigenblöcke erstellen und den Code in Ihrem Blog platzieren. Innerhalb weniger Stunden wird er im Blog angezeigt. Wenn jemand auf die in Ihrem Blog platzierte Anzeige klickt, erhalten Sie ein paar Cent dafür, die in Ihrem Ad-Sense-Konto sichtbar sind.